Pfingstgesellschaft Blankenheim e.V.
Einmal Pfingstbursche, immer Pfingstbursche. 

Burschenturnier

- Pfingst-- und  Burschen- gesellschaften

am 24.09.2016


Nachdem wir im vorigen Jahr in Beyernaumburg zum Turnier waren, war Blankenheim wieder an der Reihe, dieses Turnier zu veranstalten.

Die Vereine wurden angeschrieben und gehofft, dass viele ihre Zusage zurückschicken. So war es dann auch, dass Ahlsdorf, Emseloh, Riestedt, Beyernaumburg, Holdenstedt und Sotterhausen zugesagt hatten. Leider hat uns Emseloh hängen lassen.

Trotzdem war es ein voller Erfolg.

Der Vorstand hat eine   s u p e r    Organisation getätigt. Sie und die anderen Vereinsmitglieder haben eine   g a n z     t o l l e   Arbeit bei der Durchführung geleistet. Es lief alles Hand in Hand, so dass die Veranstaltung    o h n e   Verzögerungen durchgeführt werden konnte.

Danken wollen wir auch den teilnehmenden Vereinen, die sich angestrengt haben, damit es ein super Event geworden ist.


Ehe die Mannschaften kamen, wurden durch die Mitglieder die Vorbereitung getroffen.








Holdenstedt


Blankenheim

Riestedt

Ahlsdorf

Sotterhausen

Beyernaumburg

Maik übernahm die Eröffnung der Veranstaltung und teilte mit, dass es erst zu einem Eröffnungsspiel kommt. Hierbei mussten aus jeder Mannschaft 3 eine Strecke laufen, 1 Glas Bier austrinken und 5 Runden um einen Pfahl mit aufgestützem Kopf drehen und dann wieder zurücklaufen.


Der "Chef" der Vorjahressieger übergibt den Wanderpokal an den Veranstalter


 






Nach diesem Eröffnungsspiel ging es dann zu den einzelnen Stationen

- Mansfelder Schlackenweitwurf                                - Schubkarrenrennen

- Männer-Sackhüpfen                                                  - Burschen-Tauziehen

- Wassereimerschleppen                                               - Platzkegeln



Die Schiedsrichter sind startklar

Wieviel m sind es geworden??




















Da die Jungs beim Lauf und beim Umfüllen viel Wasser verloren, musste immer wieder welches nachgeliefert werden

So, ehe es nun zum Tauziehen geht, wollen wir uns alle erst einmal stärken, denn die Gulaschkanone ist schon da. Die wenigen Zuschauer unseres Festes freuten sich auch auf das  Essen aus der Kanone.


Auch der Verbandsbürgermeister, Herr Skrypek schaute mal vorbei

Da unser Maik aus familiären Gründen leider erst einmal die Veranstaltung verlassen musste, übernahm Steffen das Zepter und rief alle Mannschaften zum Tauziehen zusammen

Der Schiedsrichter

Der Strickhalter









Die Jungs haben sich toll angestrengt. 

Sie sind aber auch alle ganz schön geschafft

So jetzt heisst es, schnell alles umräumen, damit es an der Mehrzweckehalle weitergehen kann.

Hier wird das Platzkegeln und danach die Siegerehrung durchgeführt.

Die Versorgung soll aber auch hier weitergehen, also fassen alle Mitglieder und auch Teilnehmer mit zu, damit alles so schnell wie möglich weitergehen kann.

Mittlerweile ist es Nachmittag geworden und somit gibt es auch Kaffee und Kuchen.












Während der Vorstand die Auswertung vornimmt, sitzen alle gemütlich zusammen und sind gespannt, wie das Ganze ausgeht - Wer ist der diesjährige Pokalsieger?





S i e g e r e h r u n g

Der Vorjahressieger - Beyernaumburg - musste den Pokal in diesem Jahr leider abgeben.

Wir hatten 3    Vierte-Plätze   mit  je 23 Punkten

Holdenstedt

Beyernaumburg

Riestedt


Hallo Leute, ich möchte euch schon heute zum nächsten Burschenturnier nach Riestedt einladen.


Den 3. Platz belegte    S o t t e r h a u s e n     mit    28 Punkten


Den 2. Platz belegte    A h l s d o r f      mit   30 Punkten


Den 1. Platz  im diesjährigen Burschenturnier

belegte    B l a n k e n h e i m    mit   31 Punkten



Florian  W i e l a n d,   Benjamin    F r a n c k e,    Marco    S t o c k h a u s,   

Johannes    F r a n c k e,     Steve   B a u e r

beim nächsten Mal sicher dabei    Lukas   E s c h k e




Um alles wieder in Ordnung zu bringen, haben wir uns am nächsten Tag zum Aufräumen getroffen.

Im Anschluss gab es noch ein gemeinsames Mittagessen





Es war ein   t o l l e s    E v e n t